Plei­te, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
salopp
Aussprache:
Betonung
Pleite
Lautschrift
[ˈplaɪ̯tə]

Rechtschreibung

Worttrennung
Plei|te
Beispiele
das ist, wird ja eine Pleite (ein Reinfall); Pleite machen, wir machten Pleite; vor der Pleite stehen

Bedeutungen (2)

  1. Zustand der Zahlungsunfähigkeit; Bankrott
    Beispiel
    • der Betrieb steht kurz vor der Pleite
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • Pleite machen, (veraltet:) eine Pleite schieben (zahlungsunfähig werden: der Laden macht bestimmt bald Pleite)
  2. Misserfolg, Fehlschlag
    Beispiel
    • das Fest war eine völlige Pleite

Herkunft

aus der Gaunersprache < jiddisch plejte = Flucht, Entrinnen (vor den Gläubigern); Bankrott < hebräisch pĕleṭạ̈ = Flucht, Rettung

Grammatik

die Pleite; Genitiv: der Pleite, Plural: die Pleiten

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Pleite
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?