Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

No­te, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: No|te
Beispiele: die Note »Drei«; vgl. ausreichend und drei

Bedeutungsübersicht

    1. (in der Musik) für einen Ton stehendes grafisches Zeichen in einem System von Linien; Notenzeichen
    2. Notentext; Notenblatt
    1. in einer Ziffer, einem Wort oder einer Punktzahl ausgedrückte Bewertung einer schulischen Leistung; Zensur, Zeugnisnote
    2. (im Sport) in Punkten ausgedrückte Bewertung einer sportlichen Leistung
  1. (Bankwesen) Kurzform für: Banknote
  2. (Völkerrecht) förmliche schriftliche Mitteilung im diplomatischen Verkehr zwischen Regierungen
  3. (bildungssprachlich selten) Notiz; kurze Aufzeichnung
  4. Merkmal, Eigenschaft o. Ä., die einer Person oder Sache ihr Gepräge gibt

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Note

Aussprache

Betonung: Note🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch nōte < mittellateinisch nota = Note (1a) < lateinisch nota = Merkzeichen; Schriftstück

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Notedie Noten
Genitivder Noteder Noten
Dativder Noteden Noten
Akkusativdie Notedie Noten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Note - Noten
      Noten - © Bibliographisches Institut, Berlin
      (in der Musik) für einen Ton stehendes grafisches Zeichen in einem System von Linien; Notenzeichen

      Beispiele

      • ganze, halbe Noten
      • Noten lernen, lesen, schreiben, stechen
      • Gedichte in Noten setzen (veraltend; vertonen)
    2. Note - Notenschrift
      Notenschrift - © Bibliographisches Institut, Berlin
      Notentext; Notenblatt

      Grammatik

      Pluraletantum

      Beispiele

      • die Noten liegen auf dem Klavier
      • nach, ohne Noten singen, spielen
    1. Note - Noten
      Noten - © Bibliographisches Institut, Berlin
      in einer Ziffer, einem Wort oder einer Punktzahl ausgedrückte Bewertung einer schulischen Leistung; Zensur, Zeugnisnote

      Beispiele

      • seine Note in Latein war mäßig
      • die mündliche, schriftliche Note (Note für die mündliche, schriftliche Leistung)
      • sie hat für den Aufsatz die Note Eins bekommen
      • etwas mit der Note »ungenügend« bewerten
      • <in übertragener Bedeutung>: er teilt gern schlechte Noten aus (übt gern Kritik)
    2. (im Sport) in Punkten ausgedrückte Bewertung einer sportlichen Leistung

      Beispiel

      die Kampfrichter zogen hohe Noten
  1. Note
    © Europäische Zentralbank, Frankfurt am Main
    Kurzform für: Banknote

    Grammatik

    meist im Plural

    Gebrauch

    Bankwesen

  2. förmliche schriftliche Mitteilung im diplomatischen Verkehr zwischen Regierungen

    Gebrauch

    Völkerrecht

    Beispiele

    • eine diplomatische Note
    • Noten [über etwas] austauschen
  3. Notiz; kurze Aufzeichnung

    Gebrauch

    bildungssprachlich selten

  4. Merkmal, Eigenschaft o. Ä., die einer Person oder Sache ihr Gepräge gibt

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • sie hat ihre eigene, individuelle Note
    • ein Anzug mit sportlicher Note
    • ein Parfüm mit einer betont weiblichen Note

Blättern