Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Not­durft, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Not|durft

Bedeutungsübersicht

  1. (gehoben) menschliche Ausscheidungen
  2. (gehoben) [zum Leben] Unentbehrliches; Bedarf am Notwendigsten

Synonyme zu Notdurft

Bedarf, Exkrement, Fäkalien, Harn, Kot, Stuhlgang, Urin

Aussprache

Betonung: Notdurft
Lautschrift: [ˈnoːtdʊrft]

Herkunft

mittelhochdeutsch nōtdurft, althochdeutsch nōtdur(u)ft, zum 2. Bestandteil dürftig

Grammatik

 Singular
Nominativdie Notdurft
Genitivder Notdurft
Dativder Notdurft
Akkusativdie Notdurft

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. menschliche Ausscheidungen

    Gebrauch

    gehoben

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    seine [große, kleine] Notdurft verrichten (gehoben: den Darm, die Blase entleeren)
  2. [zum Leben] Unentbehrliches; Bedarf am Notwendigsten

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiel

    des Leibes Nahrung und Notdurft

Blättern