Ge­schick, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Geschick
Lautschrift
[ɡəˈʃɪk]
Wort mit gleicher Schreibung
Geschick (Substantiv, Neutrum)

Rechtschreibung

Worttrennung
Ge|schick

Bedeutungen (2)

  1. das Geschicktsein; Geschicktheit
    Beispiele
    • diplomatisches, handwerkliches Geschick
    • er hat Geschick zu/für Handarbeiten
    • sie haben Geschick, mit Kindern umzugehen
  2. Gebrauch
    landschaftlich

Herkunft

in Anlehnung an geschickt

Grammatik

das Geschick; Genitiv: des Geschick[e]s

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Geschick
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?