Fleiß, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Fleiß
Lautschrift
🔉[flaɪ̯s]

Rechtschreibung

Worttrennung
Fleiß

Bedeutungen (2)

  1. strebsames und unermüdliches Arbeiten; ernsthafte und beharrliche Beschäftigung mit einer Sache
    Beispiel
    • sein Fleiß trug Früchte, wurde belohnt
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • ohne Fleiß kein Preis! (nur bei entsprechendem Fleiß stellt sich der Erfolg ein)
  2. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • mit Fleiß (veraltet, noch landschaftlich: absichtlich, vorsätzlich)

Herkunft

mittelhochdeutsch vlīʒ, althochdeutsch flīʒ, ursprünglich = (Wett)streit, Herkunft ungeklärt; vgl. altenglisch gleichbedeutend flīt

Grammatik

der Fleiß; Genitiv: des Fleißes

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?