Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

Tritt, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: Tritt
Beispiel: Tritt halten

Bedeutungsübersicht

  1. (besonders beim Gehen) das einmalige Aufsetzen eines Fußes
    1. Art und Weise, wie jemand seine Schritte setzt
    2. Gehen, Laufen, Marschieren in einem bestimmten gleichmäßigen Rhythmus, mit bestimmter gleicher Schrittlänge
    3. das Betätigen der Tretkurbel beim Radfahren
  2. Fußtritt
    1. Trittbrett; Stufe
    2. Stufe
    1. einer kleinen Treppe ähnliches transportables Gestell mit zwei oder drei Stufen
    2. (veraltend) kleineres Podest, Podium, erhöhter Platz in einem Raum
    1. (Jägersprache) einzelner Abdruck des Fußes besonders von Hochwild
    2. (Jägersprache) Fuß von Hühnern, Tauben, kleineren Vögeln

Synonyme zu Tritt

Anzeige

Aussprache

Betonung: Trịtt 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch trit, zu treten

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Trittdie Tritte
Genitivdes Trittes, Trittsder Tritte
Dativdem Trittden Tritten
Akkusativden Trittdie Tritte
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (besonders beim Gehen) das einmalige Aufsetzen eines Fußes

    Beispiele

    • leichte, leise, schwere, kräftige Tritte
    • sie hat einen falschen Tritt gemacht und sich dabei den Fuß verstaucht
    • die Dielen knarrten bei jedem Tritt, unter seinen Tritten
    • ein kräftiger, leichter Tritt aufs Gaspedal
    • <in übertragener Bedeutung>: der Tritt auf die Kostenbremse (die drastische Senkung der Kosten)
    1. Art und Weise, wie jemand seine Schritte setzt

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiele

      • einen leichten, federnden Tritt haben
      • man erkennt sie an ihrem Tritt
      • sie näherten sich mit festem Tritt
    2. Gehen, Laufen, Marschieren in einem bestimmten gleichmäßigen Rhythmus, mit bestimmter gleicher Schrittlänge

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiele

      • den gleichen Tritt haben
      • er hatte den falschen Tritt (marschierte nicht im gleichen Schritt mit den andern)
      • beim Marschieren aus dem Tritt geraten, kommen
      • im Tritt (im Gleichschritt) marschieren

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      • Tritt fassen (1. besonders Soldatensprache; den Gleichschritt aufnehmen. 2. [wieder] in geregelte, feste Bahnen kommen; sich stabilisieren und die gewohnte Leistung erbringen.)
      • [den, seinen] Tritt finden (eine Möglichkeit finden, den aus der Situation sich ergebenden Anforderungen gerecht zu werden)
    3. das Betätigen der Tretkurbel beim Radfahren

      Beispiel

      einen runden Tritt haben
  2. Fußtritt (1a)

    Beispiele

    • jemandem einen kräftigen Tritt [in den Hintern] geben, versetzen
    • einen Tritt in den Bauch bekommen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    einen Tritt bekommen/kriegen (umgangssprachlich: entlassen, fortgejagt werden)
    1. Trittbrett; Stufe (1a)

      Beispiel

      den Tritt an einer Kutsche herunterklappen
    2. Stufe (1b)

      Beispiel

      Tritte in den Gletscher schlagen
    1. einer kleinen Treppe ähnliches transportables Gestell mit zwei oder drei Stufen

      Beispiel

      auf den Tritt steigen
    2. kleineres Podest, Podium, erhöhter Platz in einem Raum

      Gebrauch

      veraltend
    1. einzelner Abdruck des Fußes besonders von Hochwild

      Gebrauch

      Jägersprache
    2. Fuß von Hühnern, Tauben, kleineren Vögeln

      Grammatik

      meist im Plural

      Gebrauch

      Jägersprache

Blättern