Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Nerv, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Nerv

Bedeutungsübersicht

  1. aus parallel angeordneten Fasern bestehender, in einer Bindegewebshülle liegender Strang, der der Reizleitung zwischen Gehirn, Rückenmark und Körperorgan oder -teil dient
  2. das, was das Wesen einer Sache, Person ausmacht
  3. nervliche Konstitution
    1. (Botanik) Blattader
    2. (Zoologie) Ader

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu Nerv

Aussprache

Betonung: Nẹrv🔉

Herkunft

im 16. Jahrhundert = Sehne, Flechse < lateinisch nervus, Nervus; die medizinische Bedeutung seit dem 18. Jahrhundert wohl unter Einfluss von gleichbedeutend englisch nerve

Grammatik

der Nerv; Genitiv: des Nervs (fachsprachlich auch: Nerven), Nerven […fn̩]

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Nerv - Nerven des Gehirns
    Nerven des Gehirns - © Bibliographisches Institut, Berlin
    aus parallel angeordneten Fasern bestehender, in einer Bindegewebshülle liegender Strang, der der Reizleitung zwischen Gehirn, Rückenmark und Körperorgan oder -teil dient

    Beispiele

    • vegetative Nerven
    • den Nerv [im Zahn] töten

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • den Nerv haben, etwas zu tun (umgangssprachlich: den Mut, die Frechheit besitzen, etwas zu tun)
    • jemandem den [letzten] Nerv rauben/töten (umgangssprachlich: jemanden durch sein Verhalten belästigen, nervös machen)
  2. das, was das Wesen einer Sache, Person ausmacht

    Beispiel

    der Nerv der Zeit
  3. nervliche Konstitution

    Grammatik

    Pluraletantum

    Beispiele

    • starke Nerven
    • seine Nerven haben versagt
    • meine Nerven halten das nicht aus
    • das kostet Nerven (greift die nervliche Konstitution an)
    • seine Nerven waren zum Zerreißen gespannt (er war in einem Zustand äußerster Anspannung)
    • sie hat die besseren Nerven
    • für, zu etwas nicht die Nerven (die erforderliche nervliche Konstitution) haben
    • dieser Film geht an die Nerven
    • der Lärm zerrt an meinen Nerven
    • völlig mit den Nerven fertig sein

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • die, jemandes Nerven liegen blank (jemand ist sehr gereizt)
    • die Nerven behalten, verlieren (die Ruhe, die Beherrschung bewahren, verlieren)
    • [vielleicht] Nerven haben (umgangssprachlich emotional: in seinem Verhalten, seiner Handlungsweise, seinen Forderungen o. Ä. auf seltsame Ideen kommen)
    • Nerven haben wie Drahtseile/Stricke (umgangssprachlich emotional: über eine äußerst robuste, jeder Belastung standhaltende nervliche Konstitution verfügen)
    • Nerven zeigen (umgangssprachlich: die bisher gezeigte Konzentration, Beherrschung, Kontrolle über sich selbst zu verlieren beginnen; nervös werden)
    • jemandem auf die Nerven gehen/fallen (umgangssprachlich: jemandem äußerst lästig werden)
    1. Nerv - Blatt mit Nerven
      Blatt mit Nerven - © Christiane Gottschlich, Berlin
      Blattader

      Gebrauch

      Botanik

    2. Ader (3b)

      Gebrauch

      Zoologie

Blättern