Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Kern, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Kern

Bedeutungsübersicht

    1. fester innerer Teil einer Frucht; [hartschaliger] Samen [in] einer Frucht
    2. das Innere des hartschaligen Fruchtkerns oder der festen Fruchthülle
    3. (süddeutsch) Getreide, besonders Dinkel in enthülstem Zustand
  1. (Biologie) . Kurzform für: Zellkern
  2. (Physik) . Kurzform für: Atomkern
    1. (Gießerei) in eine Gießform eingebrachtes Teil, durch das im Gussstück eine Aussparung von bestimmter Form erzeugt werden soll
    2. (Technik) . Kurzform für: Reaktorkern
    3. (Fachsprache) in das Mundstück der Blockflöte eingelegter, runder Teil
    4. (Elektrotechnik) . Kurzform für: Eisenkern
    5. (Fachsprache) innerer Teil (zwischen Körper und Fuß) in bestimmten Orgelpfeifen
    6. (Bauwesen) (bei Staudämmen) innerer Teil aus abdichtendem Material
    1. (Holzverarbeitung) innerer, härterer (und wertvollerer) Teil des Stamms (bei bestimmten Bäumen)
    2. (Jägersprache) (beim Raubwild) der Fleischkörper ohne Balg
    3. (Gerberei) feste, gleichmäßige Struktur aufweisendes, wertvollstes Stück, Kernstück (besonders Rückenteil) einer gegerbten Rindshaut
    1. wichtigster, zentraler Teil [als Basis, Ausgangspunkt für Erweiterung, weitere Entwicklung]; Zentrum
    2. (Biologie, Medizin) . Kurzform für: Nervenkern
  3. wichtigster, aktivster Teil einer Gruppe

Synonyme zu Kern

Aussprache

Betonung: Kẹrn 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch kerne, althochdeutsch kerno, wohl ablautende Bildung zu Korn

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Kerndie Kerne
Genitivdes Kernes, Kernsder Kerne
Dativdem Kernden Kernen
Akkusativden Kerndie Kerne

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Kern - Pfirsichkern in einem aufgeschnittenen Pfirsich
      Pfirsichkern in einem aufgeschnittenen Pfirsich - © MEV Verlag, Augsburg
      fester innerer Teil einer Frucht; [hartschaliger] Samen [in] einer Frucht

      Beispiele

      • der Kern der Pflaume, des Pfirsichs
      • die schwarzen Kerne des Apfels
    2. das Innere des hartschaligen Fruchtkerns oder der festen Fruchthülle

      Beispiele

      • der Kern einer Nuss, einer Mandel
      • <in übertragener Bedeutung>: das ist der Kern (das Wesentliche) des Problems, ihres Vorschlags
      • <in übertragener Bedeutung>: diese Behauptung hat, birgt einen wahren Kern
      • <in übertragener Bedeutung>: mit dieser Behauptung hat sie den Kern der Sache getroffen
      • <in übertragener Bedeutung>: der Vorschlag ist im Kern, in seinem Kern (im Wesentlichen) brauchbar
      • <in übertragener Bedeutung>: zum Kern der Sache kommen
      • <in übertragener Bedeutung>: es steckt ein guter Kern (Charakter) in ihm
    3. Getreide, besonders Dinkel in enthülstem Zustand

      Gebrauch

      süddeutsch
  1. Kern - Der Kern (Nukleus) in der Mitte der Zelle
    Der Kern (Nukleus) in der Mitte der Zelle - © Christiane von Solodkoff, Dr. Michael von Solodkoff, Neckargemünd

    Gebrauch

    Biologie

    Kurzform für:

    Zellkern
  2. Kern
    © Bibliographisches Institut, Berlin

    Gebrauch

    Physik

    Kurzform für:

    Atomkern

    Beispiele

    • leichte Kerne (Atomkerne mit wenigen Protonen und Neutronen)
    • schwere Kerne (Atomkerne mit vielen Protonen und Neutronen)
    • den Kern eines Atoms spalten
    1. in eine Gießform eingebrachtes Teil, durch das im Gussstück eine Aussparung von bestimmter Form erzeugt werden soll

      Gebrauch

      Gießerei
    2. Gebrauch

      Technik

      Kurzform für:

      Reaktorkern
    3. in das Mundstück der Blockflöte eingelegter, runder Teil

      Gebrauch

      Fachsprache
    4. Gebrauch

      Elektrotechnik

      Kurzform für:

      Eisenkern
    5. innerer Teil (zwischen Körper und Fuß) in bestimmten Orgelpfeifen

      Gebrauch

      Fachsprache
    6. (bei Staudämmen) innerer Teil aus abdichtendem Material

      Gebrauch

      Bauwesen
    1. innerer, härterer (und wertvollerer) Teil des Stamms (bei bestimmten Bäumen)

      Gebrauch

      Holzverarbeitung
    2. (beim Raubwild) der Fleischkörper ohne Balg

      Gebrauch

      Jägersprache
    3. feste, gleichmäßige Struktur aufweisendes, wertvollstes Stück, Kernstück (besonders Rückenteil) einer gegerbten Rindshaut

      Gebrauch

      Gerberei
    1. wichtigster, zentraler Teil [als Basis, Ausgangspunkt für Erweiterung, weitere Entwicklung]; Zentrum

      Beispiele

      • der Kern der Stadt (Stadtkern)
      • (Meteorologie) ein Tief mit Kern über Schottland
      • der Kern des Mondschattens (Astronomie; Kernschatten des Mondes) bei einer Sonnenfinsternis
    2. Gebrauch

      Biologie, Medizin

      Kurzform für:

      Nervenkern
  3. wichtigster, aktivster Teil einer Gruppe

    Beispiel

    der Kern der Truppe, der Organisation

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    der harte Kern (1. derjenige Teil einer aggressiven, besonders kriminellen Gruppe, der sich mit ihren Zielen und Handlungen unbedingt identifiziert und sich an ihren Aktionen in besonderem Maße beteiligt. 2. scherzhaft; derjenige Teil einer Gruppe, der besonders stark betroffen ist, sich besonders stark engagiert, der im Zentrum steht o. Ä.: der harte Kern der Fans.)

Blättern