Korb, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Korb
Lautschrift
🔉[kɔrp]

Rechtschreibung

Worttrennung
Korb

Bedeutungen (4)

    1. aus biegsamem [pflanzlichem] Material geflochtener oder geformter, meist offener Behälter (mit Griffen, Henkeln o. Ä.)
      Korb - Mit Einkäufen gefüllter Korb
      Mit Einkäufen gefüllter Korb - © MEV Verlag, Augsburg
      Herkunft
      mittelhochdeutsch korp, althochdeutsch chorp, wahrscheinlich < lateinisch corbis = Korb, ursprünglich = Geflochtenes
      Beispiele
      • ein Korb aus Weide, Draht
      • Körbe flechten
      • ein Korb Äpfel
      • ein Korb reife Äpfel/(gehoben:) reifer Äpfel
      • zwei Körbe mit Eiern
      • die Wäsche in einen Korb legen
    2. korbartiger Behälter als Maßeinheit für gefangenen Fisch
      Beispiel
      • 5 000 Korb Kabeljau
    3. Grammatik
      ohne Plural
      Beispiel
      • Gartenmöbel aus Korb
    4. Gebrauch
      Fachsprache
    1. Kurzform für
      Förderkorb
    2. Gondel an einem Ballon (1a) o. Ä.
      Korb - Ballon mit Korb
      Ballon mit Korb - © MEV Verlag, Augsburg
    3. Kurzform für
      Bienenkorb
    1. am Spielbrett aufgehängter Eisenring mit einem Netz
      Korb
      © MEV Verlag, Augsburg
      Herkunft
      Lehnübersetzung von englisch basket
      Gebrauch
      Basketball
      Beispiel
      • auf den Korb werfen
    2. an einem Ständer befestigter Eisenring mit einem Netz
      Gebrauch
      Korbball
    3. Treffer, bei dem der Ball durch den Ring des Korbes (3b) geworfen werden muss
      Korb - Erzielter Korb
      Erzielter Korb - © MEV Verlag, Augsburg
      Herkunft
      Lehnübersetzung von englisch basket
      Gebrauch
      Basketball, Korbball
      Beispiel
      • einen Korb schießen, erzielen
    4. Gesichtsschutz
      Gebrauch
      Fechten
    5. Handschutz am Degen u. Ä.; Glocke (6)
      Gebrauch
      Fechten
  1. ablehnende Antwort auf ein Angebot, einen [Heirats]antrag
    Herkunft
    nimmt darauf Bezug, dass in früheren Zeiten Frauen gelegentlich ihren Liebhaber zu sich in einem Korb hochziehen ließen; war der Liebhaber ungebeten oder nicht genehm, bekam er einen Korb mit brüchigem Boden, durch den er auf die Erde zurückfiel; später wurde es auch üblich, einem abgewiesenen Freier einen kleinen Korb ohne Boden zu überreichen
    Beispiele
    • einen Korb bekommen
    • als er sie zum Tanzen aufforderte, holte er sich einen Korb
    • die FDP gab der CDU in den Koalitionsverhandlungen einen Korb

Synonyme zu Korb

Grammatik

der Korb; Genitiv: des Korb[e]s, Plural: die Körbe (als Maßangabe auch: Korb)

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Korb
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?