Fleisch, das

Wortart INFO
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Fleisch
Beispiele
fleischfressende oder Fleisch fressende Pflanzen, Tiere; der fleischgewordene oder Fleisch gewordene (veraltend für personifizierte) Antichrist

Bedeutungen (4)

Info
  1. von Bindegewebe umgebenes weiches Muskelgewebe des menschlichen und tierischen Körpers
    Beispiele
    • in der Wunde sah man das rohe Fleisch
    • in diesem Film wurde viel [nacktes] Fleisch (spärlich bekleidete Darsteller, besonders Frauen) gezeigt
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • sein/ihr eigen[es] Fleisch und Blut (gehoben: sein[e]/ihr[e] Kind[er])
    • jemandem in Fleisch und Blut übergehen (jemandem zur selbstverständlichen Gewohnheit werden; etwas beherrschen, ohne überlegen zu müssen)
    • sich ins eigene Fleisch schneiden (sich selbst schaden)
    • vom Fleisch[e] fallen (umgangssprachlich: abmagern)
  2. menschlicher Körper [mit seinen Begierden] (im Unterschied zum Geist)
    Gebrauch
    biblisch
    Beispiel
    • dem Fleisch erliegen (seinen Begierden nachgeben)
  3. essbares Muskelgewebe von Tieren
    Fleisch - Fleischstück
    Fleischstück - © Christiane Gottschlich, Berlin
    Beispiele
    • geräuchertes Fleisch
    • heute gibt es [kein] Fleisch
  4. weiche, essbare Teile von Früchten u. Ä.; Fruchtfleisch
    Fleisch - Fleisch einer aufgeschnittenen Grapefruit
    Fleisch einer aufgeschnittenen Grapefruit - © MEV Verlag, Augsburg
    Beispiel
    • das saftige Fleisch des Pfirsichs

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch vleisch = (Frucht)fleisch, Leib, althochdeutsch fleisc = Fleisch, Leib, Herkunft ungeklärt

Grammatik

Info
  Singular
Nominativ das Fleisch
Genitiv des Fleisches, Fleischs
Dativ dem Fleisch
Akkusativ das Fleisch

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
🔉Fleisch

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
Fleisch