Fisch, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Fisch

Rechtschreibung

Worttrennung
Fisch
Beispiele
kleine Fische (umgangssprachlich für Kleinigkeiten); die Fisch verarbeitende oder fischverarbeitende Industrie D 58

Bedeutungen (3)

    1. im Wasser lebendes, durch Kiemen atmendes Wirbeltier mit einem meist von Schuppen bedeckten Körper und Flossen, mit deren Hilfe es sich fortbewegt
      Beispiele
      • ein großer, dicker, exotischer Fisch
      • ein Fisch hat [am Angelhaken] angebissen
      • Fische zappeln im Netz
      • Fische fangen, räuchern
      • die Fisch (Fische) verarbeitende Industrie
      • Fliegende Fische (fliegen 1)
      • sie ist gesund, munter wie ein Fisch im Wasser
      • er fühlt sich hier wie ein Fisch auf dem Trocknen (es fehlt ihm das Lebenselement, das er braucht)
      • sie ist stumm wie ein Fisch (spricht kein Wort, verhält sich schweigend)
      • der Junge schwimmt wie ein Fisch (schwimmt gut, ausdauernd)
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • ein kalter Fisch (umgangssprachlich: ein Mensch, der keine Gefühlsregungen, kein Mitgefühl zeigt)
      • ein großer/ein dicker Fisch (umgangssprachlich scherzhaft: eine [ge]wichtige Persönlichkeit)
      • kleine Fische (umgangssprachlich: Dinge, die nicht ins Gewicht fallen; Kleinigkeiten)
      • die Fische füttern (umgangssprachlich scherzhaft: sich infolge von Seekrankheit übergeben)
      • die großen Fische fressen die kleinen (die Reichen und Mächtigen leben auf Kosten der Armen)
    2. Fisch
      © MEV Verlag, Augsburg
      Beispiele
      • heute gibt es Fisch
      • sie isst keinen Fisch
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • weder Fisch noch Fleisch sein (umgangssprachlich: nicht zu bestimmen, einzuordnen sein; nichts Eindeutiges sein)
    1. Tierkreiszeichen für die Zeit vom 20.2. bis 20.3.
      Fisch - Symbolische Darstellung des Tierkreiszeichens Fisch
      Symbolische Darstellung des Tierkreiszeichens Fisch - © MEV Verlag, Augsburg
      Gebrauch
      Astrologie
      Grammatik
      nur im Plural
      Beispiel
      • sie ist im Zeichen Fische geboren
    2. jemand, der im Zeichen Fische (2a) geboren ist
      Gebrauch
      Astrologie
      Beispiel
      • er ist [ein] Fisch
  1. Sternbild beiderseits des Himmelsäquators
    Grammatik
    ohne Plural

Herkunft

mittelhochdeutsch visch, althochdeutsch fisk; vgl. lateinisch piscis = Fisch

Grammatik

der Fisch; Genitiv: des Fisch[e]s, Plural: die Fische

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Fisch
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?