Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Er­trag, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Er|trag

Bedeutungsübersicht

  1. bestimmte Menge [in der Landwirtschaft] erzeugter Produkte
  2. finanzieller Nutzen; Gewinn, den etwas einträgt

Synonyme zu Ertrag

Aussprache

Betonung: Ertrag
Lautschrift: [ɛɐ̯ˈtraːk] 🔉

Herkunft

rückgebildet aus veraltet ertragen = einbringen, Nutzen abwerfen

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Ertragdie Erträge
Genitivdes Ertrages, Ertragsder Erträge
Dativdem Ertragden Erträgen
Akkusativden Ertragdie Erträge

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. bestimmte Menge [in der Landwirtschaft] erzeugter Produkte

    Beispiele

    • der Acker brachte dieses Jahr gute Erträge
    • durch Düngung höhere Erträge erzielen
  2. finanzieller Nutzen; Gewinn, den etwas einträgt

    Beispiele

    • der Ertrag eines Unternehmens
    • seine Häuser werfen gute Erträge ab
    • sie lebt vom Ertrag ihrer Bücher

Blättern