Um­satz, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒▒
Aussprache:
Betonung
🔉Umsatz

Rechtschreibung

Worttrennung
Um|satz

Bedeutungen (2)

  1. Gesamtwert (innerhalb eines bestimmten Zeitraums) abgesetzter Waren, erbrachter Leistungen
    Beispiele
    • der Umsatz steigt
    • Werbung hebt den Umsatz
    • die Kneipe hat, macht am Abend im Schnitt 2 000 Euro Umsatz, einen Umsatz von 2 000 Euro
    • Umsatz machen (Jargon; einen beträchtlichen Umsatz erzielen)
    • einen großen, guten Umsatz an/(seltener:) von/in Seife haben (beim Verkauf von Seife einen hohen, zufriedenstellenden Umsatz erzielen)
    • die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind am Umsatz beteiligt
  2. Umsetzung (von Energie, von Stoffen)
    Gebrauch
    Fachsprache, besonders Medizin, Chemie

Herkunft

mittelniederdeutsch ummesat = Tausch, zu: ummesetten, umsetzen (3d)

Grammatik

der Umsatz; Genitiv: des Umsatzes, Plural: die Umsätze

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Umsatz
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?