aus­schüt­ten

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
aus|schüt|ten

Bedeutungen (2)

Info
    1. durch Schütten aus etwas entfernen, wegschütten
      Beispiele
      • Sand, schmutziges Wasser ausschütten
      • das Kind hat die Milch ausgeschüttet (verschüttet)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 Geschenke über jemanden ausschütten (gehoben; ihn reichlich beschenken)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 jemandem seinen Kummer ausschütten (erzählen, um sich zu erleichtern)
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • sich vor Lachen ausschütten (umgangssprachlich: sehr heftig und anhaltend lachen)
    2. durch Ausschütten des Inhalts leer machen
      Beispiele
      • den Sack, den Aschenbecher ausschütten
      • sie schüttete den Kübel in den, im Rinnstein aus
    1. auszahlen, verteilen
      Beispiel
      • Dividende, Prämien, Gewinne ausschütten
    2. (von Wirkstoffen o. Ä.) abgeben
      Beispiel
      • bestimmte Proteine werden dann von der Leber ausgeschüttet

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich schütte ausich schütte aus
du schüttest ausdu schüttest aus schütt aus, schütte aus!
er/sie/es schüttet auser/sie/es schütte aus
Pluralwir schütten auswir schütten aus
ihr schüttet ausihr schüttet aus schüttet aus!
sie schütten aussie schütten aus

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich schüttete ausich schüttete aus
du schüttetest ausdu schüttetest aus
er/sie/es schüttete auser/sie/es schüttete aus
Pluralwir schütteten auswir schütteten aus
ihr schüttetet ausihr schüttetet aus
sie schütteten aussie schütteten aus
Partizip I ausschüttend
Partizip II ausgeschüttet
Infinitiv mit zu auszuschütten

Aussprache

Info
Betonung
🔉ausschütten

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
ausschütten