aus­schwär­men

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
ausschwärmen
Lautschrift
[ˈaʊ̯sʃvɛrmən]

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|schwär|men

Bedeutungen (2)

  1. schwärmend, in Schwärmen aus-, wegfliegen
    Beispiele
    • die Bienen schwärmen aus
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Touristen schwärmten aus (zogen, fuhren massenweise [in die Umgebung] hinaus)
  2. sich mit einem bestimmten Auftrag im Gelände verteilen
    Gebrauch
    Militär
    Beispiel
    • die Infanterie schwärmte aus

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „ist“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich schwärme aus ich schwärme aus
du schwärmst aus du schwärmest aus schwärm aus, schwärme aus!
er/sie/es schwärmt aus er/sie/es schwärme aus
Plural wir schwärmen aus wir schwärmen aus
ihr schwärmt aus ihr schwärmet aus schwärmt aus!
sie schwärmen aus sie schwärmen aus

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich schwärmte aus ich schwärmte aus
du schwärmtest aus du schwärmtest aus
er/sie/es schwärmte aus er/sie/es schwärmte aus
Plural wir schwärmten aus wir schwärmten aus
ihr schwärmtet aus ihr schwärmtet aus
sie schwärmten aus sie schwärmten aus
Partizip I ausschwärmend
Partizip II ausgeschwärmt
Infinitiv mit zu auszuschwärmen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?