aus­schwe­feln

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
ausschwefeln

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|schwe|feln

Bedeutungen (2)

  1. mit Schwefeloxid oder schwefliger Säure innen desinfizieren, ausräuchern (2)
    Beispiel
    • ein Fass ausschwefeln
  2. (Schädlinge o. Ä.) mithilfe von Schwefeldämpfen vertreiben oder vernichten, ausräuchern (1a)
    Beispiel
    • Insekten, Ungeziefer ausschwefeln

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?