aus­gie­ßen

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
aus|gie|ßen

Bedeutungen (4)

Info
    1. aus einem Gefäß gießen, weggießen
      Beispiel
      • das Wasser, den restlichen Kaffee [in den Ausguss] ausgießen
    2. durch Ausgießen (1a) der Flüssigkeit leeren
      Beispiele
      • eine Flasche [mit abgestandenem Bier] ausgießen
      • sie goss ihr Glas aus
  1. über jemanden, etwas gießen, gießend über jemanden, etwas verteilen
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiele
    • sie haben Öl über die Toten ausgegossen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 Hohn über jemanden ausgießen
  2. (einen Hohlraum o. Ä.) mit einer zunächst flüssigen, später erstarrenden Masse füllen
    Gebrauch
    Technik
    Beispiele
    • Fugen, Risse, Löcher [mit Teer] ausgießen
    • die Glockenform wird mit dem flüssigen Metall ausgegossen
  3. (etwas Brennendes, Schwelendes) durch Übergießen mit einer Flüssigkeit löschen
    Beispiel
    • sie versuchten, das schwelende Feuer auszugießen

Synonyme zu ausgießen

Info

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich gieße ausich gieße aus
du gießt ausdu gießest aus gieß aus, gieße aus!
er/sie/es gießt auser/sie/es gieße aus
Pluralwir gießen auswir gießen aus
ihr gießt ausihr gießet aus gießt aus!
sie gießen aussie gießen aus

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich goss ausich gösse aus
du gossest ausdu gössest aus
er/sie/es goss auser/sie/es gösse aus
Pluralwir gossen auswir gössen aus
ihr gosst ausihr gösset aus
sie gossen aussie gössen aus
Partizip I ausgießend
Partizip II ausgegossen
Infinitiv mit zu auszugießen

Aussprache

Info
Betonung
🔉ausgießen