aus­gie­big

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉ausgiebig

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|gie|big

Bedeutungen (2)

  1. reichlich, in reichem Maße
    Beispiele
    • sie machte von dem Angebot ausgiebigen Gebrauch
    • einen ausgiebigen (ausgedehnten) Mittagsschlaf halten
    • sie hatten ausgiebig gefrühstückt
  2. ergiebig, viel ausgebend
    Gebrauch
    veraltend
    Beispiel
    • ausgiebiges Mehl

Synonyme zu ausgiebig

  • ausgedehnt, in großer Menge/Zahl, in Hülle und Fülle, in reichem Maße

Herkunft

zu ausgeben (5b)

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
ausgiebig
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?