Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

wach

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: wach
Beispiele: die ganze Nacht wach sein, wach bleiben; morgens schon früh wach werden; aber wenn alte Gefühle wach werden oder wachwerden (wieder auftreten); sich wach halten; die ganze Nacht wach liegen oder wachliegen (nicht einschlafen können); jemanden wach machen oder wachmachen (aufwecken); jemanden wach rütteln oder wachrütteln (wecken); jemanden wach küssen oder wachküssen (wecken); vgl. aber wachhalten, wachrufen, wachrütteln

Bedeutungsübersicht

  1. nicht schlafend
  2. geistig sehr rege, von großer Aufmerksamkeit, Aufgeschlossenheit zeugend; aufgeweckt

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu wach

Aussprache

Betonung: wạch
Lautschrift: [vax] 🔉

Herkunft

zu Wache, entstanden aus Sätzen wie »er ist (in) Wache«, d. h., er befindet sich im Zustand des Wachens

Grammatik

Steigerungsformen

Positivwach
Komparativwacher
Superlativam wachsten

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-wacher-wache-waches-wache
Genitiv-wachen-wacher-wachen-wacher
Dativ-wachem-wacher-wachem-wachen
Akkusativ-wachen-wache-waches-wache

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativderwachediewachedaswachediewachen
Genitivdeswachenderwachendeswachenderwachen
Dativdemwachenderwachendemwachendenwachen
Akkusativdenwachendiewachedaswachediewachen

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinwacherkeinewachekeinwacheskeinewachen
Genitivkeineswachenkeinerwachenkeineswachenkeinerwachen
Dativkeinemwachenkeinerwachenkeinemwachenkeinenwachen
Akkusativkeinenwachenkeinewachekeinwacheskeinewachen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. nicht schlafend

    Beispiele

    • in wachem Zustand
    • wach werden, bleiben
    • [lange, die ganze Nacht] wach liegen
    • sich [mit Kaffee] wach halten
    • der Lärm hat mich wach gemacht (aufgeweckt)
    • sie rüttelte ihn wach (rüttelte ihn, bis er wach wurde)
    • ich war noch gar nicht richtig wach
    • bist du noch wach (munter) genug, um Auto zu fahren?
    • <in übertragener Bedeutung>: die Erinnerung an die Verbrechen ist noch wach
  2. geistig sehr rege, von großer Aufmerksamkeit, Aufgeschlossenheit zeugend; aufgeweckt

    Beispiele

    • ein wacher Geist
    • wache Augen
    • sehr wache Sinne haben
    • wachen Sinnes, mit wachem Verstand an etwas herangehen
    • etwas wach verfolgen

Blättern

↑ Nach oben