Son­nen­schein, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Sonnenschein
Lautschrift
[ˈzɔnənʃaɪ̯n]

Rechtschreibung

Worttrennung
Son|nen|schein

Bedeutungen (2)

  1. das Scheinen der Sonne
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiele
    • Regen und Sonnenschein wechselten sich ab
    • draußen ist, herrschte strahlender, schönster Sonnenschein
    • bei Sonnenschein
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • es herrscht eitel Sonnenschein (es gibt keine Probleme, alle sind glücklich und zufrieden)
  2. geliebtes Kind
    Gebrauch
    familiär
    Beispiele
    • unser kleiner Sonnenschein
    • (auch als Anrede:) mein kleiner Sonnenschein!

Herkunft

mittelhochdeutsch sunne(n)schīn

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Sonnenschein
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?