Skan­dal, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Skandal
Lautschrift
🔉[skanˈdaːl]

Rechtschreibung

Worttrennung
Skan|dal

Bedeutungen (2)

  1. Geschehnis, das Anstoß und Aufsehen erregt
    Beispiele
    • ein aufsehenerregender Skandal
    • einen Skandal vermeiden, vertuschen
    • in einen Skandal verwickelt sein
    • diese Zustände wachsen sich allmählich zu einem Skandal aus
    • es ist/das ist ja ein Skandal (ist unerhört, skandalös), wie man ihn behandelt!
  2. Lärm, Radau
    Gebrauch
    landschaftlich veraltend
    Beispiel
    • es erhob sich ein großer Skandal

Herkunft

französisch scandale < kirchenlateinisch scandalum = Ärgernis < griechisch skándalon, eigentlich = Fallstrick

Grammatik

der Skandal; Genitiv: des Skandals, Plural: die Skandale

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Skandal
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?