aus­lö­sen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
aus|lö|sen

Bedeutungen (4)

Info
    1. in Gang setzen, betätigen
      Beispiel
      • einen Mechanismus [durch Knopfdruck], den Verschluss des Fotoapparates auslösen
    2. in Gang kommen
      Grammatik
      sich auslösen
      Beispiel
      • die Alarmanlage löst sich automatisch aus
  1. hervorrufen, bewirken
    Beispiel
    • [bei jemandem] eine bestimmte Reaktion, Freude, Überraschung auslösen
  2. herauslösen, herausschälen
    Gebrauch
    österreichisch, sonst landschaftlich
    Beispiel
    • die Knochen [aus dem Fleisch] auslösen
    1. einlösen, durch Zahlung zurückerhalten
      Gebrauch
      veraltend
      Beispiel
      • ein Pfand auslösen
    2. loskaufen, freikaufen
      Gebrauch
      veraltend
      Beispiel
      • eine Geisel, einen Gefangenen auslösen

Synonyme zu auslösen

Info

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich löse ausich löse aus
du löst ausdu lösest aus lös aus, löse aus!
er/sie/es löst auser/sie/es löse aus
Pluralwir lösen auswir lösen aus
ihr löst ausihr löset aus löst aus!
sie lösen aussie lösen aus

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich löste ausich löste aus
du löstest ausdu löstest aus
er/sie/es löste auser/sie/es löste aus
Pluralwir lösten auswir lösten aus
ihr löstet ausihr löstet aus
sie lösten aussie lösten aus
Partizip I auslösend
Partizip II ausgelöst
Infinitiv mit zu auszulösen

Aussprache

Info
Betonung
🔉auslösen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
auslösen