Af­fä­re, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Affäre
Lautschrift
[aˈfɛːrə]

Rechtschreibung

Worttrennung
Af|fä|re

Bedeutungen (3)

  1. unangenehme Angelegenheit; peinlicher, skandalöser [Vor-, Zwischen]fall
    Beispiele
    • die Affäre um die Vorsitzende
    • eine Affäre lückenlos aufklären
    • in dunkle, peinliche Affären verwickelt, verstrickt sein
    • jemanden in eine Affäre mit hineinziehen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • sich [mit etwas] aus der Affäre ziehen (umgangssprachlich: sich geschickt und ohne Schaden [mit etwas] aus einer unangenehmen Situation herauswinden)
  2. Liebschaft, Verhältnis
    Beispiel
    • er hatte eine kurze Affäre mit seiner Chefin
  3. Sache, Angelegenheit
    Herkunft
    französisch affaire, zusammengerückt aus: (avoir) à faire = zu tun (haben)
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • das ist eine Affäre von höchstens zwei Stunden, von tausend Euro

Grammatik

die Affäre; Genitiv: der Affäre, Plural: die Affären

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Affäre
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?