Schlauch, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Schlauch

Rechtschreibung

Worttrennung
Schlauch
Beispiel
ein Schlauch sein (umgangssprachlich für sehr anstrengend sein)

Bedeutungen (2)

    1. biegsame Röhre aus Gummi oder Kunststoff, durch die Flüssigkeiten oder Gase geleitet werden
      Schlauch
      © objectsforall - Fotolia.com
      Beispiele
      • einen Schlauch aufrollen, ausrollen, an eine Leitung anschließen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (umgangssprachlich) das Kleid ist ein richtiger Schlauch (ist sehr eng)
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • ein Schlauch sein (umgangssprachlich: eine große, lang anhaltende Anstrengung für jemanden sein)
      • auf dem Schlauch stehen (salopp: etwas nicht sofort verstehen, durchschauen; begriffsstutzig sein)
    2. durch ein Ventil mit Luft gefüllter, ringförmiger Gummischlauch bei Auto- oder Fahrradreifen
      Beispiel
      • den Schlauch flicken
    3. sackartiger lederner Behälter für Flüssigkeiten
      Gebrauch
      früher
      Beispiel
      • ein Schlauch voll Wein
  1. langer, schmaler Raum o. Ä.
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • das Zimmer ist ein Schlauch

Herkunft

mittelhochdeutsch slūch = abgestreifte Schlangenhaut, Röhre, Schlauch, eigentlich = Schlupfhülse, -hülle, verwandt mit schlüpfen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Schlauch
neu
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?