Lei­tung, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Leitung

Rechtschreibung

Worttrennung
Lei|tung

Bedeutungen (3)

    1. Tätigkeit, Funktion, Amt des Leitens (1)
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiele
      • die Leitung der Firma, der Expedition, der Diskussion übernehmen
      • jemandem die Leitung übertragen, anvertrauen
      • die Leitung niederlegen
      • unter [der] Leitung einer Museumspädagogin
      • es spielt das Orchester des Staatstheaters unter der Leitung von N. N
      • (Sport) bei einem [Fußball]spiel die Leitung haben (Schiedsrichter[in] sein)
    2. leitende Personen, Führungsgruppe
      Beispiel
      • die kaufmännische Leitung
  1. Führung, Betreuung
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiel
    • er braucht eine feste, straffe Leitung
    1. Rohr bzw. mehrere aneinander angeschlossene Rohre zum Leiten (2c) von Stoffen; Rohrleitung
      Beispiele
      • eine Leitung für Gas legen
      • Wasser aus der Leitung (Wasserleitung) trinken
    2. Energie transportierende, besonders Elektrizität leitende Anlage von langer Erstreckung; Draht, Kabel zum Transport von elektrischem Strom
      Leitung
      © MEV Verlag, Augsburg
      Beispiele
      • die Leitung steht unter Strom, Hochspannung
      • Leitungen verlegen
    3. Leitung (3b) für die Übermittlung elektrischer Signale; Telefonleitung
      Beispiele
      • die Leitung ist besetzt, frei, überlastet, unterbrochen, gestört, tot
      • eine direkte Leitung zum Ort des Geschehens einrichten
      • es knackt in der Leitung
      • gehen Sie aus der Leitung!
      • (umgangssprachlich) ich muss jetzt Schluss machen, es ist jemand in der Leitung (jemand spricht auf derselben Leitung)
      • (umgangssprachlich) pst, sei ruhig, es ist jemand in der Leitung (jemand hört mit)
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • eine lange Leitung haben (umgangssprachlich: schwer begreifen, begriffsstutzig sein; zurückgehend darauf, dass in den Anfangstagen der Fernmeldetechnik die Verständigung bei größeren Entfernungen [= langen Leitungen] oft sehr schwierig war, da die Verbindungen recht störanfällig waren)
      • auf der Leitung stehen/sitzen (umgangssprachlich: etwas nicht sofort verstehen, erfassen; begriffsstutzig sein)
      • lange Leitung, kurzer Draht! (umgangssprachlich: er, sie begreift schwer, du begreifst schwer; eigentlich = langwierige Übermittlung, auch bei kurzem Draht 2b)
      • bei ihm steht einer auf der Leitung (umgangssprachlich: er versteht, erfasst das nicht sofort, ist begriffsstutzig)

Grammatik

die Leitung; Genitiv: der Leitung, Plural: die Leitungen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Leitung
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?