Saal, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Saal

Rechtschreibung

Worttrennung
Saal
Beispiele
Saal; aber Sälchen

Bedeutungen (2)

  1. für Festlichkeiten, Versammlungen o. Ä. bestimmter größerer Raum in einem Gebäude
    Saal - Publikum in einem Saal
    Publikum in einem Saal - © twixx - Fotolia.com
    Beispiele
    • ein großer, hoher, erleuchteter, festlich geschmückter Saal
    • der Saal war überfüllt, bis auf den letzten Platz besetzt
    • der Saal hat eine gute Akustik
    • einen Saal mieten
    • bei Regen findet die Veranstaltung im Saal statt
  2. in einem Saal (1) versammelte Menge von Menschen
    Beispiel
    • der [ganze] Saal tobte vor Begeisterung

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch sal, ursprüngliche Bezeichnung für das aus einem Raum bestehende Haus der Germanen, eigentlich = durch Flechtwerk oder Zäune geschützter Wohn-, Siedlungsraum

Grammatik

der Saal; Genitiv: des Saales, Saals, Plural: die Säle

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Saal
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?