Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Raum, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Raum

Bedeutungsübersicht

  1. zum Wohnen, als Nutzraum o. Ä. verwendeter, von Wänden, Boden und Decke umschlossener Teil eines Gebäudes
  2. in Länge, Breite und Höhe nicht fest eingegrenzte Ausdehnung
  3. in Länge, Breite und Höhe fest eingegrenzte Ausdehnung
  4. (gehoben) für jemanden, etwas zur Verfügung stehender Platz
  5. Kurzform für: Weltraum
  6. geografisch oder politisch unter einem bestimmten Aspekt als Einheit verstandenes Gebiet
    1. (Mathematik) Menge aller durch drei Koordinaten beschreibbaren Punkte
    2. (Mathematik) Menge von Elementen, von deren speziellen Eigenschaften bezüglich einer Verknüpfung bzw. Abbildung man absieht

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Raum

Aussprache

Betonung: Raum🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch rūm, eigentlich substantiviertes Adjektiv mittelhochdeutsch rūm(e), althochdeutsch rūmi = weit, geräumig

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Raumdie Räume
Genitivdes Raumes, Raumsder Räume
Dativdem Raumden Räumen
Akkusativden Raumdie Räume

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Raum
    © Bibliographisches Institut, Berlin
    zum Wohnen, als Nutzraum o. Ä. verwendeter, von Wänden, Boden und Decke umschlossener Teil eines Gebäudes

    Beispiele

    • ein großer, kahler Raum
    • ein Raum mit guter Akustik
    • ein Raum zum Arbeiten
    • sie betrat, verließ den Raum

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • im Raum stehen (als Problem o. Ä. aufgeworfen sein und nach einer Lösung verlangen)
    • etwas in den Raum stellen (etwas zur Diskussion, Besprechung vorlegen)
    • im Raum stehen lassen (etwas unerledigt lassen)
  2. in Länge, Breite und Höhe nicht fest eingegrenzte Ausdehnung

    Beispiele

    • der unendliche Raum des Universums
    • riesige Räume (Gebiete) noch nicht erschlossenen Landes
    • (Philosophie) Raum und Zeit bestimmen die Form unseres Denkens
  3. in Länge, Breite und Höhe fest eingegrenzte Ausdehnung

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • zwischen der Wand und den Regalen ist nur wenig Raum
    • (Bauwesen) umbauter Raum (durch äußere Begrenzungsflächen bestimmtes Volumen eines Gebäudes)
    • (Physik) luftleerer Raum (Vakuum)
    • <in übertragener Bedeutung>: im luftleeren Raum (ohne Bezug zur Realität) operieren
  4. für jemanden, etwas zur Verfügung stehender Platz

    Grammatik

    ohne Plural

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiele

    • wenig Raum beanspruchen, einnehmen
    • Raum schaffen, finden
    • eine Raum sparende Lösung
    • auf engem, engstem Raum (in großer Enge) zusammenleben
    • (Ballspiele) freier Raum (Teil des Spielfeldes, der nicht gedeckt ist)
    • <in übertragener Bedeutung>: dieses Thema nimmt einen zu breiten Raum ein

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • [den] Raum decken (Ballspiele: einen bestimmten Teil des Spielfeldes so abschirmen, dass der Gegner kein Spiel entfalten kann)
    • einer Sache Raum geben (gehoben: etwas sich entfalten, entwickeln lassen)
    • Raum ist in der kleinsten Hütte [für ein glücklich liebend Paar] (nach dem Schluss von Schillers Gedicht »Der Jüngling am Bache«)
  5. Raum - Spaziergang eines Astronauten im Raum
    Spaziergang eines Astronauten im Raum - © NASA
    Kurzform für: Weltraum

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiel

    der kosmische Raum
  6. Raum - Historische Karte vom skandinavischen Raum
    Historische Karte vom skandinavischen Raum - © Bibliographisches Institut, Berlin
    geografisch oder politisch unter einem bestimmten Aspekt als Einheit verstandenes Gebiet

    Beispiele

    • der mitteleuropäische Raum
    • der Raum um Berlin
    • im Hamburger Raum/im Raum Hamburg waren die Stürme am heftigsten
    • <in übertragener Bedeutung>: der kirchliche, politische Raum (Bereich als Wirkungsfeld)
    1. Menge aller durch drei Koordinaten beschreibbaren Punkte

      Gebrauch

      Mathematik

      Beispiel

      der dreidimensionale Raum
    2. Menge von Elementen, von deren speziellen Eigenschaften bezüglich einer Verknüpfung bzw. Abbildung man absieht

      Gebrauch

      Mathematik

Blättern

↑ Nach oben