Schloss, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Schloss

Rechtschreibung

Worttrennung
Schloss

Bedeutungen (4)

    1. (an Türen und bestimmten Behältern angebrachte) Vorrichtung zum Verschließen, Zuschließen mithilfe eines Schlüssels
      Beispiele
      • ein Schloss aufbrechen, ölen
      • der Schlüssel steckt im Schloss
      • die Tür ist ins Schloss gefallen (ist zugeschlagen)
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • tosisches Schloss (österreichisch: Sicherheitsschloss; nach einem Schlosser namens Tosi)
    2. Schloss
      © MEV Verlag, Augsburg
      Kurzform für
      Vorhängeschloss
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • hinter Schloss und Riegel (umgangssprachlich: im, ins Gefängnis: jemanden hinter Schloss und Riegel bringen, setzen; hinter Schloss und Riegel sein)
      • unter Schloss und Riegel (umgangssprachlich: unter Verschluss)
  1. Beispiel
    • das Schloss an der Handtasche
  2. beweglicher Teil einer Handfeuerwaffe, der als Zündvorrichtung dient
    Gebrauch
    Waffentechnik
    Beispiel
    • das Schloss des Gewehrs
    1. meist mehrflügeliges (den Baustil seiner Zeit und den Prunk seiner Bewohner repräsentierendes) Wohngebäude des Adels
      Schloss
      © Kessler-Medien, Saarbrücken
      Beispiele
      • ein verwunschenes Schloss
      • das Heidelberger Schloss
      • die Schlösser der Loire
      • das Schloss in, von, zu Würzburg
      • im Schloss wohnen
    2. Gesamtheit der Bewohner eines Schlosses
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiel
      • das Schloss geriet in Aufregung

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch sloʒ = (Tür)verschluss, Riegel; mittelhochdeutsch auch = Burg, Kastell, zu schließen

Grammatik

das Schloss; Genitiv: des Schlosses, Plural: die Schlösser

Wussten Sie schon?

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Schloss
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?