klat­schen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
klatschen
Lautschrift
🔉[ˈklatʃn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
klat|schen
Beispiele
du klatschst; Beifall klatschen

Bedeutungen (4)

    1. ein [helles] schallendes Geräusch durch das Aufschlagen von etwas [weichem] Schwerem auf etwas Hartes von sich geben
      Beispiele
      • die Wellen klatschten
      • der Regen klatscht auf das Dach
      • die nassen Segel klatschten gegen den Mast
      • 〈unpersönlich:〉 er bekam eine Ohrfeige, dass es nur so klatschte
    2. (etwas Feuchtes o. Ä.) durch Werfen o. Ä. klatschend (1a) auf etwas auftreffen lassen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • Mörtel an die Wand, Ketchup auf den Teller klatschen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 Betonbauten in die Landschaft klatschen
    1. die Innenflächen der Hände [wiederholt] gegeneinanderschlagen
      Beispiel
      • das Kind klatschte vor Freude in die Hände
    2. durch Klatschen (2a) angeben
      Beispiel
      • den Takt, den Rhythmus klatschen
    3. durch Klatschen (2a) seine Zustimmung, Begeisterung ausdrücken; applaudieren
      Beispiele
      • zurückhaltend, lange, stürmisch, im Takt klatschen
      • einige Abgeordnete der Opposition klatschten
      • 〈auch mit Akkusativ-Objekt:〉 sie klatschten [dem Solisten] begeistert Beifall
    1. mit der flachen Hand klatschend (1a) schlagen
      Beispiel
      • ich klatschte ihm, mir vor Begeisterung auf die Schenkel
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • jemandem eine klatschen (salopp: jemandem eine Ohrfeige geben)
    2. verprügeln, fertigmachen
      Gebrauch
      Jugendsprache veraltend
      Beispiel
      • die Fans des gegnerischen Vereins klatschen wollen
    3. Gebrauch
      salopp
      Grammatik
      sich klatschen
      Beispiel
      • er hat sich mit seinem Freund geklatscht
    1. in geschwätziger Weise [über nicht Anwesende] reden
      Gebrauch
      umgangssprachlich abwertend
      Beispiele
      • mit jemandem klatschen
      • über die neuen Nachbarn klatschen
    2. etwas verraten, petzen
      Gebrauch
      landschaftlich umgangssprachlich
      Beispiel
      • er lief sofort zum Lehrer, um zu klatschen

Synonyme zu klatschen

Herkunft

lautmalend

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
klatschen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?