Rausch, der

Wortart INFO
Substantiv, maskulin
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Rausch

Bedeutungen (3)

Info
  1. durch Genuss von zu viel Alkohol, von Drogen o. Ä. hervorgerufener Zustand, in dem eine mehr oder weniger starke Verwirrung der Gedanken und Gefühle eintritt
    Beispiele
    • einen leichten, schweren Rausch haben
    • sich einen [gehörigen] Rausch antrinken
    • sich einen Rausch kaufen (salopp; sich vorsätzlich betrinken)
    • seinen Rausch ausschlafen
    • in seinem Rausch wusste er nicht, was er sagte
  2. übersteigerter ekstatischer Zustand; Glücksgefühl, das jemanden über seine normale Gefühlslage hinaushebt
    Beispiele
    • ein blinder Rausch der Leidenschaft
    • den Rausch der Geschwindigkeit lieben
    • im Rausch des Erfolgs, des Sieges
  3. betäubende Vielfalt
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiele
    • ein Rausch von Farben, Klängen
    • der Frühling zauberte einen Rausch von Blüten hervor

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch rūsch = das Rauschen, rauschende Bewegung, rückgebildet aus rauschen

Grammatik

Info
Singular Plural
Nominativ der Rausch die Räusche
Genitiv des Rausches, Rauschs der Räusche
Dativ dem Rausch den Räuschen
Akkusativ den Rausch die Räusche

Aussprache

Info
Betonung
🔉Rausch

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
Rausch

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen