Trun­ken­heit, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Trunkenheit

Rechtschreibung

Worttrennung
Trun|ken|heit

Bedeutungen (2)

  1. das Trunkensein (1); Betrunkenheit
    Beispiele
    • Trunkenheit am Steuer
    • er befand sich im Zustand völliger Trunkenheit
  2. Gebrauch
    gehoben
    Beispiel
    • eine leichte Trunkenheit überkam sie

Herkunft

mittelhochdeutsch trunkenheit, althochdeutsch drunkanheit

Grammatik

die Trunkenheit; Genitiv: der Trunkenheit

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?