Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

aus­schla­fen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: aus|schla|fen
Beispiel: sich ausschlafen

Bedeutungsübersicht

  1. schlafen, bis die Müdigkeit überwunden ist
  2. durch Schlafen vergehen lassen, überwinden

Aussprache

Betonung: ausschlafen 🔉
Anzeige

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich schlafe ausich schlafe aus 
 du schläfst ausdu schlafest aus schlaf aus, schlafe aus!
 er/sie/es schläft auser/sie/es schlafe aus 
Pluralwir schlafen auswir schlafen aus 
 ihr schlaft ausihr schlafet aus
 sie schlafen aussie schlafen aus 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich schlief ausich schliefe aus
 du schliefst ausdu schliefest aus
 er/sie/es schlief auser/sie/es schliefe aus
Pluralwir schliefen auswir schliefen aus
 ihr schlieft ausihr schliefet aus
 sie schliefen aussie schliefen aus
Partizip I ausschlafend
Partizip II ausgeschlafen
Infinitiv mit zu auszuschlafen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. schlafen, bis die Müdigkeit überwunden ist

    Beispiele

    • ordentlich, gründlich ausschlafen
    • ausgeschlafen haben, sein
    • <auch ausschlafen + sich>: ich muss mich endlich einmal ausschlafen
  2. durch Schlafen vergehen lassen, überwinden

    Beispiel

    seinen Rausch ausschlafen

Blättern