Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ka­me­rad, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ka|me|rad

Bedeutungsübersicht

Person, mit der jemand durch die Gemeinsamkeit der Arbeit, des Schulbesuchs, des Spiels, besonders auch des Militärdienstes verbunden ist

Beispiele

  • ein guter Kamerad
  • seinen Kameraden im Stich lassen
  • er war ihm stets ein treuer Kamerad

Synonyme zu Kamerad und Kameradin

Begleiter, Begleiterin, Freund, Freundin, Genosse, Genossin, Geselle, Gesellin, Getreuer, Getreue, Kompagnon, Schulfreund, Schulfreundin, Spielgefährte, Spielgefährtin, Vertrauter, Vertraute; (gehoben) Gefährte, Gefährtin; (gehoben, oft scherzhaft) Intimus, Intima; (umgangssprachlich) Kumpan, Kumpanin; (salopp) Kumpel; (umgangssprachlich scherzhaft) Sozius, Sozia; (österreichisch umgangssprachlich) Haberer; (süddeutsch, österreichisch und schweizerisch umgangssprachlich) Spezi; (österreichisch salopp) Schani; (veraltend) Gespiele, Gespielin; (bildungssprachlich veraltend) Konfident, Konfidentin

Aussprache

Betonung: Kamerad 🔉

Herkunft

französisch camarade (unter Einfluss von spanisch camarada) < italienisch camerata = Kammergemeinschaft, Stubengenossenschaft; Genosse, Gefährte, zu: camera < lateinisch camera, Kammer

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Kameraddie Kameraden
Genitivdes Kameradender Kameraden
Dativdem Kameradenden Kameraden
Akkusativden Kameradendie Kameraden

Blättern