Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

brül­len

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: brül|len

Bedeutungsübersicht

  1. (von bestimmten Tieren) einen dumpfen, durchdringenden Laut ausstoßen
    1. in Erregung oder Wut sehr laut sprechen, schreien
    2. etwas sehr laut rufen, mit lauter Stimme äußern
    3. laut schreien
    4. (umgangssprachlich abwertend) sehr laut und heftig weinen
  2. sich durch [anhaltendes] Brüllen in einen bestimmten Zustand bringen

Synonyme zu brüllen

Aussprache

Betonung: brụ̈llen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch brüelen, lautmalend

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich brülleich brülle 
 du brüllstdu brüllest brüll, brülle!
 er/sie/es brüllter/sie/es brülle 
Pluralwir brüllenwir brüllen 
 ihr brülltihr brüllet 
 sie brüllensie brüllen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich brüllteich brüllte
 du brülltestdu brülltest
 er/sie/es brüllteer/sie/es brüllte
Pluralwir brülltenwir brüllten
 ihr brülltetihr brülltet
 sie brülltensie brüllten
Partizip I brüllend
Partizip II gebrüllt
Infinitiv mit zu zu brüllen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (von bestimmten Tieren) einen dumpfen, durchdringenden Laut ausstoßen

    Beispiele

    • das Vieh brüllt nach Futter
    • <substantiviert>: das dumpfe Brüllen der Rinder
    • <in übertragener Bedeutung>: (dichterisch) die See brüllt
    1. in Erregung oder Wut sehr laut sprechen, schreien

      Beispiel

      er brüllte so laut, dass man ihn im ganzen Haus hörte
    2. etwas sehr laut rufen, mit lauter Stimme äußern

      Beispiele

      • er brüllte ihm etwas ins Ohr
      • bei dem Lärm mussten sie brüllen, um sich zu verständigen
    3. laut schreien

      Beispiele

      • er brüllte vor Schmerzen
      • brüllendes Gelächter

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      zum Brüllen sein (umgangssprachlich: sehr komisch, ungeheuer lustig sein, sehr zum Lachen reizen)
    4. sehr laut und heftig weinen

      Gebrauch

      umgangssprachlich abwertend

      Beispiel

      das Kind brüllte die ganze Nacht
  2. sich durch [anhaltendes] Brüllen (2) in einen bestimmten Zustand bringen

    Grammatik

    sich brüllen

    Beispiel

    sich heiser brüllen

Blättern