Lö­we, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Löwe

Rechtschreibung

Worttrennung
Lö|we

Bedeutungen (4)

  1. (in Afrika heimisches) großes katzenartiges männliches Raubtier mit kurzem graugelbem bis ockerfarbenem Fell, langem Schwanz und langer Mähne um Nacken und Schultern
    Löwe
    © MEV Verlag, Augsburg
    Beispiele
    • der Löwe brüllt, schlägt, reißt seine Beute
    • kämpfen wie ein Löwe (sehr tapfer, mit letztem Einsatz)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • den schlafenden Löwen wecken (jemanden unnötig auf etwas hinweisen, was nur seinen Zorn erregen würde)
    • gut gebrüllt, Löwe! (meist scherzhaft: treffend gesagt, schlagfertig bemerkt; nach englisch well roared, lion! [Shakespeare, Ein Sommernachtstraum V, 1])
  2. Wappentier in Gestalt eines Löwen
    Beispiel
    • der bayrische Löwe
    1. Tierkreiszeichen für die Zeit vom 23.7. bis 23.8.
      Löwe - Symbolische Darstellung des Tierkreiszeichens Löwe
      Symbolische Darstellung des Tierkreiszeichens Löwe - © MEV Verlag, Augsburg
      Gebrauch
      Astrologie
      Grammatik
      ohne Plural
    2. jemand, der oder die im Zeichen Löwe (3a) geboren ist
      Gebrauch
      Astrologie
      Beispiel
      • sie ist [ein] Löwe
  3. Sternbild beiderseits des Himmelsäquators
    Grammatik
    ohne Plural

Synonyme zu Löwe

Herkunft

mittelhochdeutsch lewe, althochdeutsch le(w)o < lateinisch leo < griechisch léōn, Herkunft ungeklärt

Grammatik

der Löwe; Genitiv: des Löwen, Plural: die Löwen

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Löwe
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?