er­ge­hen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Aussprache:
Betonung
ergehen
Lautschrift
[ɛɐ̯ˈɡeːən]

Rechtschreibung

Worttrennung
er|ge|hen

Bedeutungen (4)

  1. [offiziell] erlassen, an jemanden gerichtet werden
    Gebrauch
    gehoben
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • ein neues Gesetz ist ergangen
    • an den Gelehrten erging ein Ruf in die USA
  2. jemandem in bestimmter Weise geschehen, widerfahren
    Grammatik
    unpersönlich; Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • es ist ihr dort schlecht ergangen
    • 〈substantiviert:〉 sich nach jemandes Ergehen (Los, Befinden) erkundigen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • etwas über sich ergehen lassen ([geduldig] hinnehmen, mit sich geschehen lassen: sie lässt alles ruhig, teilnahmslos über sich ergehen)
  3. sich langatmig (in Worten oder Gedanken) mit etwas beschäftigen; sich über etwas verbreiten, umständlich äußern
    Grammatik
    sich ergehen; Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • sich in Vermutungen, Dankesworten ergehen
    • (oft abwertend) man erging sich in langen Reden
  4. an einem Ort spazieren gehen, lustwandeln
    Gebrauch
    gehoben
    Grammatik
    sich ergehen; Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • die Damen ergingen sich im Park

Synonyme zu ergehen

  • angeordnet werden, befohlen/erlassen werden, gerichtet werden, verfügt werden

Herkunft

mittelhochdeutsch ergān, ergēn = geschehen, sich vollenden, althochdeutsch irgān = ausgehen, ereignen

Grammatik

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich ergehe (mich) ich ergehe (mich)
du ergehst (dich) du ergehest (dich) ergeh (dich), ergehe (dich)!
er/sie/es ergeht (sich) er/sie/es ergehe (sich)
Plural wir ergehen (uns) wir ergehen (uns)
ihr ergeht (euch) ihr ergehet (euch) ergeht (euch)!
sie ergehen (sich) sie ergehen (sich)

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich erging (mich) ich erginge (mich)
du ergingst (dich) du ergingest (dich)
er/sie/es erging (sich) er/sie/es erginge (sich)
Plural wir ergingen (uns) wir ergingen (uns)
ihr ergingt (euch) ihr erginget (euch)
sie ergingen (sich) sie ergingen (sich)
Partizip I ergehend
Partizip II ergangen
Infinitiv mit zu zu ergehen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
ergehen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen