Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ha­se, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ha|se
Beispiel: falscher oder Falscher Hase (Hackbraten) [Regel 89]

Bedeutungsübersicht

    1. wild lebendes Säugetier mit langen Ohren, einem dichten, weichen, bräunlichen Fell und langen Hinterbeinen
    2. männlicher Hase
    3. Hasenbraten, -gericht
    4. (landschaftlich) Kaninchen
  1. (Sportjargon) Schrittmacher
    1. (salopp) Mädchen, Frau
    2. Kosewort, besonders für Kinder

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Hase

Aussprache

Betonung: Hase🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch hase, althochdeutsch haso, eigentlich = der Graue, wahrscheinlich altes Tabuwort

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Hasedie Hasen
Genitivdes Hasender Hasen
Dativdem Hasenden Hasen
Akkusativden Hasendie Hasen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Hase
      © jay - Fotolia.com
      wild lebendes Säugetier mit langen Ohren, einem dichten, weichen, bräunlichen Fell und langen Hinterbeinen

      Beispiele

      • er ist furchtsam wie ein Hase
      • der Hase macht Männchen, hoppelt, schlägt Haken
      • einen Hasen hetzen, schießen, abziehen, braten

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      • ein alter Hase (umgangssprachlich: jemand, der sehr viel Erfahrung [in einer bestimmten Sache] hat)
      • heuriger Hase (umgangssprachlich: Neuling: es macht ihm Spaß, die heurigen Hasen herumzukommandieren; der ältere Hase hat Erfahrung darin, dem Jäger zu entkommen, im Gegensatz zu einem erst einjährigen Hasen)
      • falscher/Falscher Hase (Hackbraten)
      • sehen, wissen, erkennen, begreifen, wie der Hase läuft (umgangssprachlich: erkennen, vorhersagen können, wie eine Sache weitergeht; nach der Vorstellung, dass ein erfahrener Jäger nach kurzer Zeit beobachtenden Abwartens erkennen kann, in welche Richtung ein Hase flieht, auch wenn er viele Haken schlägt)
      • da liegt der Hase im Pfeffer (umgangssprachlich: das ist der entscheidende Punkt, die eigentliche Ursache; mit Bezug auf den fertig zubereiteten Hasenbraten in einer scharf gewürzten Soße, womit angedeutet wird, dass jemand aus einer bestimmten Lage nicht mehr herauskommt)
    2. männlicher Hase (1a)
    3. Hasenbraten, -gericht

      Beispiel

      es gibt heute Hase
    4. Hase
      © MEV Verlag, Augsburg
      Kaninchen

      Gebrauch

      landschaftlich

  1. Schrittmacher (3)

    Gebrauch

    Sportjargon

    1. Mädchen, Frau

      Gebrauch

      salopp

      Beispiel

      kennst du die Hasen im Klub?
    2. Kosewort, besonders für Kinder

Blättern