Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ha­se, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ha|se
Beispiel: falscher oder Falscher Hase (Hackbraten)  [Regel 89]

Bedeutungsübersicht

    1. wild lebendes Säugetier mit langen Ohren, einem dichten, weichen, bräunlichen Fell und langen Hinterbeinen
    2. männlicher Hase
    3. Hasenbraten, -gericht
    4. (landschaftlich) Kaninchen
  1. (Sportjargon) Schrittmacher
    1. (salopp) Mädchen, Frau
    2. Kosewort, besonders für Kinder

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu Hase

Aussprache

Betonung: Hase 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch hase, althochdeutsch haso, eigentlich = der Graue, wahrscheinlich altes Tabuwort

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Hasedie Hasen
Genitivdes Hasender Hasen
Dativdem Hasenden Hasen
Akkusativden Hasendie Hasen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Hase
      © jay - Fotolia.com
      wild lebendes Säugetier mit langen Ohren, einem dichten, weichen, bräunlichen Fell und langen Hinterbeinen

      Beispiele

      • er ist furchtsam wie ein Hase
      • der Hase macht Männchen, hoppelt, schlägt Haken
      • einen Hasen hetzen, schießen, abziehen, braten

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      • ein alter Hase (umgangssprachlich: jemand, der sehr viel Erfahrung [in einer bestimmten Sache] hat)
      • heuriger Hase (umgangssprachlich: Neuling: es macht ihm Spaß, die heurigen Hasen herumzukommandieren; der ältere Hase hat Erfahrung darin, dem Jäger zu entkommen, im Gegensatz zu einem erst einjährigen Hasen)
      • falscher/Falscher Hase (Hackbraten)
      • sehen, wissen, erkennen, begreifen, wie der Hase läuft (umgangssprachlich: erkennen, vorhersagen können, wie eine Sache weitergeht; nach der Vorstellung, dass ein erfahrener Jäger nach kurzer Zeit beobachtenden Abwartens erkennen kann, in welche Richtung ein Hase flieht, auch wenn er viele Haken schlägt)
      • da liegt der Hase im Pfeffer (umgangssprachlich: das ist der entscheidende Punkt, die eigentliche Ursache; mit Bezug auf den fertig zubereiteten Hasenbraten in einer scharf gewürzten Soße, womit angedeutet wird, dass jemand aus einer bestimmten Lage nicht mehr herauskommt)
    2. männlicher Hase (1a)
    3. Hasenbraten, -gericht

      Beispiel

      es gibt heute Hase
    4. Hase
      © MEV Verlag, Augsburg
      Kaninchen

      Gebrauch

      landschaftlich
  1. Schrittmacher (3)

    Gebrauch

    Sportjargon
    1. Mädchen, Frau

      Gebrauch

      salopp

      Beispiel

      kennst du die Hasen im Klub?
    2. Kosewort, besonders für Kinder

Blättern