ja­gen

Wortart:
schwaches Verb
Aussprache:
Betonung
🔉jagen

Rechtschreibung

Worttrennung
ja|gen
Beispiele
er, sie jagt; gejagt

Bedeutungen (6)

    1. Wild verfolgen, um es zu töten oder zu fangen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • einen Hirsch jagen
      • er hat in Afrika Löwen gejagt
      • Wildenten dürfen vom August an gejagt werden
      • (Jägersprache) auf Rebhühner jagen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Katze jagt eine Maus
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 nach Fischen jagende Kormorane
    2. auf die Jagd gehen, die Jagd ausüben
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • es ist eine Freude zu jagen
      • jagen gehen
      • mit Pfeil und Bogen jagen
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • <substantiviert:> jemanden zum Jagen tragen (jemanden dazu bringen, das zu tun, was man von ihm erwarten kann)
  1. jemanden [sehr schnell laufend, fahrend] verfolgen und versuchen, ihn zu ergreifen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • einen Verbrecher jagen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 von Todesfurcht gejagt
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein Gedanke jagt den anderen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Ereignisse, Katastrophen jagten sich
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • jemanden mit etwas jagen können (umgangssprachlich: mit etwas jemandes Widerwillen erregen: mit Buttermilch kannst du mich jagen)
    1. in eine bestimmte Richtung treiben
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • die Tiere in den Stall jagen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 der Sturm jagte dicke Wolken übers Land
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 der Anblick jagte mir einen Schauer über den Rücken
    2. von irgendwo vertreiben, irgendwohin treiben
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • den Hund aus der Küche jagen
      • die Feinde aus dem Land jagen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 einen korrupten Politiker aus dem Amt jagen
  2. (einen [spitzen] Gegenstand) in etwas hineinstoßen, hineintreiben
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • es blieb nichts übrig, als dem wütenden Tier eine Kugel in, durch den Kopf zu jagen
  3. sich sehr schnell und mit Heftigkeit bewegen; eilen, hasten
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • sie sind im Laufschritt zum Bahnhof gejagt
    • er jagte mit Vollgas über die Autobahn
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 Wolken jagen am Himmel
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 mit jagendem Atem
  4. gierig streben
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • nach Abenteuern, Glück, Ruhm, Geld jagen

Synonyme zu jagen

  • auf die Jagd gehen, die Jagd ausüben, Jagd machen, nachstellen

Herkunft

mittelhochdeutsch jagen, althochdeutsch jagōn; Herkunft ungeklärt

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
jagen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?