Ach­tung, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Achtung

Rechtschreibung

Worttrennung
Ach|tung

Bedeutungen (3)

  1. Hoch-, Wertschätzung, Respekt
    Beispiele
    • das gebietet die gegenseitige Achtung
    • eine Achtung gebietende (imponierende) Persönlichkeit
    • jemandem Achtung entgegenbringen
    • die Achtung der Kollegen genießen
    • vor jemandem, etwas Achtung haben
    • aus Achtung vor seinen Eltern
    • sie ist in unserer Achtung gestiegen, gefallen, gesunken, steht hoch in unserer Achtung
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • alle Achtung! (das verdient Anerkennung!; Ausruf der Bewunderung)
  2. als Ruf oder Aufschrift, um zur Vorsicht oder Aufmerksamkeit zu mahnen
    Achtung
    © bogopicture - Fotolia.com
    Beispiele
    • Achtung!
    • Achtung, Stufe!
    • Achtung, Hochspannung!
    • Achtung, Aufnahme!
  3. als militärisches Ankündigungskommando
    Beispiel
    • Achtung, präsentiert das Gewehr!

Herkunft

mittelhochdeutsch ahtunge, althochdeutsch ahtunga = Meinung, Schätzung, zu achten

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Achtung
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?