Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

zol­len

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: zol|len
Beispiel: jemandem Respekt zollen

Bedeutungsübersicht

  1. (gehoben) erweisen, entgegenbringen, zuteilwerden lassen
  2. (altertümelnd) entrichten, bezahlen

Synonyme zu zollen

ausdrücken, begegnen mit, entgegenbringen, erweisen, gewähren, würdigen, zum Ausdruck bringen; (gehoben) bekunden, bezeigen, bezeugen, darbringen, erzeigen, zuteilwerden lassen; (gehoben oder ironisch) angedeihen lassen

Aussprache

Betonung: zọllen

Herkunft

mittelhochdeutsch zollen = Zoll zahlen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich zolleich zolle 
 du zollstdu zollest zoll, zolle!
 er/sie/es zollter/sie/es zolle 
Pluralwir zollenwir zollen 
 ihr zolltihr zollet
 sie zollensie zollen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich zollteich zollte
 du zolltestdu zolltest
 er/sie/es zollteer/sie/es zollte
Pluralwir zolltenwir zollten
 ihr zolltetihr zolltet
 sie zolltensie zollten
Partizip I zollend
Partizip II gezollt
Infinitiv mit zu zu zollen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. erweisen, entgegenbringen, zuteilwerden lassen

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiele

    • jemandem Anerkennung, Dank, den schuldigen Respekt zollen
    • das Publikum zollte dem neuen Stück Applaus
  2. entrichten, bezahlen

    Gebrauch

    altertümelnd

Blättern