ver­rü­cken

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ver|rü|cken

Bedeutung

Info

an eine andere Stelle, einen anderen Ort rücken; durch Rücken die Lage, den Standort von etwas ändern

Beispiele
  • eine Lampe, einen Stuhl, Tisch, Schrank verrücken
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Grenzen dürfen nicht verrückt werden

Synonyme zu verrücken

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch verrücken = von der Stelle rücken; aus der Fassung bringen, verwirren

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verrückeich verrücke
du verrückstdu verrückest verrück, verrücke!
er/sie/es verrückter/sie/es verrücke
Pluralwir verrückenwir verrücken
ihr verrücktihr verrücket verrückt!
sie verrückensie verrücken

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich verrückteich verrückte
du verrücktestdu verrücktest
er/sie/es verrückteer/sie/es verrückte
Pluralwir verrücktenwir verrückten
ihr verrücktetihr verrücktet
sie verrücktensie verrückten
Partizip I verrückend
Partizip II verrückt
Infinitiv mit zu zu verrücken

Aussprache

Info
Betonung
verrücken

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
verrücken

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen