Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ver­ein, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ver|ein
Beispiele: im Verein mit …; Verein Deutscher Ingenieure (Abkürzung VDI)

Bedeutungsübersicht

  1. Organisation, in der sich Personen zu einem bestimmten gemeinsamen, durch Satzungen festgelegten Tun, zur Pflege bestimmter gemeinsamer Interessen o. Ä. zusammengeschlossen haben
  2. in »im Verein [mit]«

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Verein

Aussprache

Betonung: Verein🔉

Herkunft

rückgebildet aus vereinen; frühneuhochdeutsch vereine = Vereinigung, Übereinkommen

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Vereindie Vereine
Genitivdes Vereines, Vereinsder Vereine
Dativdem Vereinden Vereinen
Akkusativden Vereindie Vereine

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Organisation, in der sich Personen zu einem bestimmten gemeinsamen, durch Satzungen festgelegten Tun, zur Pflege bestimmter gemeinsamer Interessen o. Ä. zusammengeschlossen haben

    Beispiele

    • Verein der Kunstfreunde
    • der Verein Deutscher Ingenieure
    • ein Verein zur Förderung der Denkmalspflege
    • sie ist Mitglied mehrerer Vereine
    • eingetragener Verein (eintragen 1b)
    • einen Verein gründen
    • den Verein wechseln (einem anderen [Sport]verein beitreten)
    • einem Verein angehören, beitreten
    • aus einem Verein austreten, ausgeschlossen werden
    • in einen Verein gehen, eintreten
    • in einem Verein sein
    • <in übertragener Bedeutung>: (umgangssprachlich) das ist ja ein lahmer, komischer Verein! (eine lahme, komische Gruppe von Leuten)
  2. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    im Verein [mit] (im Zusammenwirken, gemeinsam, zusammen [mit], gepaart mit)

Blättern