Ge­mein­schaft, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Gemeinschaft

Rechtschreibung

Worttrennung
Ge|mein|schaft

Bedeutungen (3)

  1. das Zusammensein, -leben in gegenseitiger Verbundenheit
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiele
    • die eheliche Gemeinschaft
    • die freie, friedliche Gemeinschaft der Völker
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • in Gemeinschaft mit jemandem, etwas (gemeinsam, zusammen, in Zusammenarbeit mit: die Festspiele werden von der Stadt in Gemeinschaft mit dem Rundfunk veranstaltet)
  2. Gruppe von Personen, die durch gemeinsame Anschauungen o. Ä. untereinander verbunden sind
    Beispiele
    • eine verschworene Gemeinschaft
    • die Gemeinschaft der Heiligen (die heilige Kirche, die Einheit der durch die Gnade des Heiligen Geistes Gläubigen; Lehnübersetzung von kirchenlateinisch communio sanctorum)
    • jemanden in eine Gemeinschaft aufnehmen
    • aus der Gemeinschaft ausgeschlossen werden
  3. Bündnis zusammengeschlossener Staaten, die ein gemeinsames wirtschaftliches und politisches Ziel verfolgen
    Beispiel
    • die atlantische, westliche Gemeinschaft

Herkunft

mittelhochdeutsch gemeinschaft, althochdeutsch gimeinscaf

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Gemeinschaft
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?