Ge­mein­platz, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Gemeinplatz
Lautschrift
[ɡəˈmaɪ̯nplats]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ge|mein|platz

Bedeutung

abgegriffene, nichtssagende Redensart

Beispiel
  • seine Rede bewegte sich nur in Gemeinplätzen

Herkunft

Lehnübersetzung von englisch commonplace, Lehnübersetzung von lateinisch locus communis

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?