Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

Kir­che, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: Kir|che

Bedeutungsübersicht

  1. geweihtes Gebäude mit einem oder mehreren [Glocken]türmen, in dem die Mitglieder einer christlichen Glaubensgemeinschaft Gottesdienst abhalten, beten, liturgische Handlungen vollziehen u. a.
  2. Gottesdienst
  3. einer bestimmten Konfession angehörende, in einer festen Organisationsform zusammengeschlossene christliche Glaubensgemeinschaft
  4. durch die Geistlichen, den Klerus repräsentierte, auf bestimmte Weise organisierte und verwaltete Institution der christlichen Glaubensgemeinschaft

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Anzeige

Synonyme zu Kirche

Aussprache

Betonung: Kịrche
Lautschrift: [ˈkɪrçə] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch kirche, althochdeutsch kiricha < spätgriechisch kyrikón = Gotteshaus, zu älter: kyriakón, eigentlich = das zum Herrn gehörende (Haus), zu: kýrios = Herr
Anzeige

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Kirchedie Kirchen
Genitivder Kircheder Kirchen
Dativder Kircheden Kirchen
Akkusativdie Kirchedie Kirchen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Kirche
    © Bibliographisches Institut, Berlin
    geweihtes Gebäude mit einem oder mehreren [Glocken]türmen, in dem die Mitglieder einer christlichen Glaubensgemeinschaft Gottesdienst abhalten, beten, liturgische Handlungen vollziehen u. a.

    Beispiele

    • eine kleine, katholische, evangelische, gotische, romanische Kirche
    • eine Kirche bauen, einweihen, besichtigen
    • in der Kirche riecht es nach Weihrauch

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • die Kirche im Dorf lassen (eine Sache in einem vernünftigen Rahmen betrachten, nicht übertreiben; wie auch in den beiden folgenden Wendungen steht „Kirche“ hier für „Kirchengemeinde“ und bezeichnet den längeren Weg, der meist bei ländlichen Bittprozessionen um das Dorf eingeschlagen wurde)
    • die Kirche ums Dorf tragen (unnötig umständlich, kompliziert vorgehen)
    • mit der Kirche ums Dorf laufen/fahren (unnötige Umstände machen, die Abwicklung, das Verfahren einer Angelegenheit unnötig kompliziert machen: warum hast du mich nicht gleich gefragt und bist erst mit der Kirche ums Dorf gefahren?)
  2. Gottesdienst

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • die Kirche fängt um 10 Uhr an
    • die Kirche ist aus, zu Ende
    • sonntags in die Kirche gehen
    • ich war schon lange nicht mehr in der Kirche
  3. einer bestimmten Konfession angehörende, in einer festen Organisationsform zusammengeschlossene christliche Glaubensgemeinschaft

    Beispiele

    • die katholische, evangelische, orthodoxe Kirche
    • (katholische Religion) die allein selig machende, heilige Kirche
    • der Zusammenschluss aller Kirchen in der Ökumene
    • aus der Kirche austreten
    • wieder in den Schoß der Kirche zurückkehren (gehoben; sich der christlichen Glaubensgemeinschaft wieder anschließen)
  4. durch die Geistlichen, den Klerus repräsentierte, auf bestimmte Weise organisierte und verwaltete Institution der christlichen Glaubensgemeinschaft

    Beispiele

    • die Kirche hat sich zu dieser Frage nicht geäußert
    • die Macht der Kirche im Mittelalter
    • die Trennung von Kirche und Staat

Blättern