er­rich­ten

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉errichten

Rechtschreibung

Worttrennung
er|rich|ten

Bedeutungen (2)

    1. in die Höhe bauen, erbauen
      Herkunft
      mittelhochdeutsch nicht belegt, althochdeutsch irrihten
      Beispiel
      • Wohnblocks errichten
    2. aufstellen, aufbauen, aufrichten
      Herkunft
      mittelhochdeutsch nicht belegt, althochdeutsch irrihten
      Beispiele
      • Barrikaden errichten
      • (Geometrie) auf einer Geraden das Lot errichten
    1. einrichten, [offiziell] begründen
      Beispiele
      • eine Schreckensherrschaft errichten
      • eine Stiftung errichten
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 einen Kult um den Tod errichten
    2. urkundlich niederlegen
      Gebrauch
      Rechtssprache
      Beispiel
      • ein Testament errichten

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
errichten
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?