Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Tem­pel, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Tem|pel

Bedeutungsübersicht

  1. [geweihtes] Gebäude als Kultstätte einer nicht christlichen Glaubensgemeinschaft
  2. einem Tempel oder Pavillon ähnliches Gebäude, meist mit Säulen, die das Dach tragen

Synonyme zu Tempel

Gotteshaus, Heiligtum, Kirche

Aussprache

Betonung: Tẹmpel 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch tempel, althochdeutsch tempal < lateinisch templum, eigentlich = vom Augur mit dem Stab am Himmel und auf der Erde zur Beobachtung und Deutung des Vogelflugs abgegrenzter Beobachtungsbezirk, Herkunft ungeklärt

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Tempeldie Tempel
Genitivdes Tempelsder Tempel
Dativdem Tempelden Tempeln
Akkusativden Tempeldie Tempel

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. [geweihtes] Gebäude als Kultstätte einer nicht christlichen Glaubensgemeinschaft

    Beispiele

    • ein indischer, antiker Tempel
    • ein Tempel des Zeus
  2. einem Tempel oder Pavillon ähnliches Gebäude, meist mit Säulen, die das Dach tragen

Blättern