Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ein­bin­den

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ein|bin|den

Bedeutungsübersicht

  1. (Geheftetes, Druckbogen) mit einem Einband versehen, binden
    1. in etwas binden, bindend einhüllen
    2. durch feste [Ver]bindung einbeziehen, einfügen
  2. (schweizerisch) ein Taufpatengeschenk machen

Synonyme zu einbinden

Aussprache

Betonung: einbinden
Lautschrift: [ˈaɪ̯nbɪndn̩]

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich binde einich binde ein 
 du bindest eindu bindest ein bind ein, binde ein!
 er/sie/es bindet einer/sie/es binde ein 
Pluralwir binden einwir binden ein 
 ihr bindet einihr bindet ein
 sie binden einsie binden ein 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich band einich bände ein
 du bandest ein, bandst eindu bändest ein
 er/sie/es band einer/sie/es bände ein
Pluralwir banden einwir bänden ein
 ihr bandet einihr bändet ein
 sie banden einsie bänden ein
Partizip I einbindend
Partizip II eingebunden
Infinitiv mit zu einzubinden

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (Geheftetes, Druckbogen) mit einem Einband versehen, binden

    Beispiele

    • ein Werk in rotes/(seltener:) rotem Leder einbinden
    • ein grün eingebundenes Buch
    1. in etwas binden, bindend einhüllen

      Beispiel

      ein Verletzter mit eingebundenem Arm (der den Arm in der Binde trägt)
    2. durch feste [Ver]bindung einbeziehen, einfügen

      Beispiele

      • ein Gebiet ins Verkehrsnetz einbinden
      • <in übertragener Bedeutung>: in seine Pflichten, in die Verantwortung eingebunden sein
  2. ein Taufpatengeschenk machen

    Herkunft

    eigentlich = dem Täufling ein (Geld)geschenk unter das Wickelband einbinden

    Gebrauch

    schweizerisch

Blättern