Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ver­ei­di­gen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|ei|di|gen
Beispiel: vereidigte Sachverständige

Bedeutungsübersicht

jemanden durch Eid auf, zu etwas verpflichten; jemandem einen Eid abnehmen

Beispiele

  • Rekruten, Soldaten vereidigen
  • einen Zeugen vor Gericht vereidigen
  • der Präsident wird auf die Verfassung vereidigt
  • ein vereidigter Sachverständiger, Dolmetscher

Synonyme zu vereidigen

einen Eid abnehmen, einschwören, unter Eid nehmen, verpflichten; (österreichisch) angeloben, anloben; (schweizerisch, sonst gehoben) in Pflicht nehmen; (österreichische Amtssprache, sonst veraltet) beeidigen

Aussprache

Betonung: vereidigen
Lautschrift: [fɛɐ̯ˈʔaɪ̯dɪɡn̩]

Herkunft

spätmittelhochdeutsch vereidigen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich vereidigeich vereidige 
 du vereidigstdu vereidigest vereidig, vereidige!
 er/sie/es vereidigter/sie/es vereidige 
Pluralwir vereidigenwir vereidigen 
 ihr vereidigtihr vereidiget
 sie vereidigensie vereidigen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich vereidigteich vereidigte
 du vereidigtestdu vereidigtest
 er/sie/es vereidigteer/sie/es vereidigte
Pluralwir vereidigtenwir vereidigten
 ihr vereidigtetihr vereidigtet
 sie vereidigtensie vereidigten
Partizip I vereidigend
Partizip II vereidigt
Infinitiv mit zu zu vereidigen

Blättern