Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

ver­pflich­ten

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|pflich|ten
Beispiel: sie ist mir verpflichtet

Bedeutungsübersicht

    1. durch eine bindende Zusage auf etwas festlegen; versprechen lassen, etwas zu tun
    2. etwas ganz fest zusagen; versprechen, etwas zu tun
    1. für eine bestimmte, besonders eine künstlerische Tätigkeit einstellen, unter Vertrag nehmen; engagieren
    2. sich für eine bestimmte, besonders eine künstlerische Tätigkeit vertraglich binden
  1. jemandem als Pflicht auferlegen; ein bestimmtes Verhalten, eine bestimmte Handlungsweise erforderlich machen, von jemandem verlangen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Anzeige

Synonyme zu verpflichten

Aussprache

Betonung: verpflịchten
Lautschrift: [fɛɐ̯ˈpflɪçtn̩] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch verphlichten
Anzeige

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verpflichteich verpflichte 
 du verpflichtestdu verpflichtest verpflicht, verpflichte!
 er/sie/es verpflichteter/sie/es verpflichte 
Pluralwir verpflichtenwir verpflichten 
 ihr verpflichtetihr verpflichtet
 sie verpflichtensie verpflichten 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich verpflichteteich verpflichtete
 du verpflichtetestdu verpflichtetest
 er/sie/es verpflichteteer/sie/es verpflichtete
Pluralwir verpflichtetenwir verpflichteten
 ihr verpflichtetetihr verpflichtetet
 sie verpflichtetensie verpflichteten
Partizip I verpflichtend
Partizip II verpflichtet
Infinitiv mit zu zu verpflichten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. durch eine bindende Zusage auf etwas festlegen; versprechen lassen, etwas zu tun

      Beispiele

      • jemanden feierlich, durch Eid verpflichten
      • Beamte auf die Verfassung verpflichten
      • jemanden zu Stillschweigen verpflichten
      • sie hat ihn dazu/(selten:) darauf verpflichtet, die Aufsicht zu übernehmen
    2. etwas ganz fest zusagen; versprechen, etwas zu tun

      Grammatik

      sich verpflichten

      Beispiele

      • sich vertraglich verpflichten, die Arbeit zu übernehmen
      • er hat sich, er ist zu dieser Zahlung verpflichtet
    1. für eine bestimmte, besonders eine künstlerische Tätigkeit einstellen, unter Vertrag nehmen; engagieren (2a)

      Beispiele

      • die Sängerin ans Stadttheater, nach Berlin verpflichten
      • er wurde auf drei Jahre für dieses Amt, als Trainer verpflichtet
    2. sich für eine bestimmte, besonders eine künstlerische Tätigkeit vertraglich binden

      Grammatik

      sich verpflichten

      Beispiel

      er hat sich auf, für drei Jahre verpflichtet
  1. jemandem als Pflicht auferlegen; ein bestimmtes Verhalten, eine bestimmte Handlungsweise erforderlich machen, von jemandem verlangen

    Beispiele

    • sein Eid verpflichtet ihn zum Gehorsam
    • der Kauf des ersten Bandes verpflichtet zur Abnahme des gesamten Werks
    • er fühlte sich verpflichtet, ihr zu helfen
    • gesetzlich, moralisch, vertraglich zu etwas verpflichtet sein
    • das verpflichtet dich zu nichts
    • ich bin Ihnen zu Dank verpflichtet (bin Ihnen Dank schuldig)
    • ich bin, fühle mich ihr verpflichtet (ich bin ihr etwas schuldig)
    • verpflichtende Grundsätze
    • ein humanistischen Traditionen verpflichteter Präsident

Blättern